Aktuelles

Informationen über das Pfarreileben finden Sie im Kirchenblatt, welches regelmässig jeden Freitag erscheint. 

Beachten Sie auch den Informationskasten bei der Pfarrkirche.


 

Mitteilungen zu den Gottesdiensten

 

In den Gottesdiensten gelten gemäss den aktuellen Vorschriften des Bundesrates folgende Schutzmassnahmen:

Bei allen Gottesdiensten gilt eine Maskenpflicht.

Ab 50 Personen muss das Covid-Zertifikat vorgelegt werden.

Unsere Gottesdienste werden auf 50 Personen beschränkt. Um diese Maximalzahl einhalten zu können, bitten wir Sie, sich jeweils für die Gottesdienste anzumelden. Sie können dies entweder telefonisch (Tel. 044 784 06 02) oder per Mail (pfarramt@pfarrei-feusisberg.ch) tun. Wir sind sehr dankbar, wenn Sie sich möglichst frühzeitig (Mail werden bis Samstagmittag gelesen) anmelden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Lichtmess, Blasiussegen und Agathabrot

»Darstellung des Herrn«, oder volkstümlich auch »Maria Lichtmess« genannt, wird immer 40 Tage nach Weihnachten gefeiert. Den an Lichtmess geweihten Kerzen wird hohe Schutzkraft zugeschrieben.

Dienstag, 2. Februar, 19.00 Uhr, Lichtmessgottesdienst mit Kerzensegnung.

 

 


Mit dem Blasiussegen gibt´s in diesen Tagen aber auch einen speziellen Segen für alle, die etwas gegen Halskrankheiten tun wollen.

Der Blasiussegen wird dieses Jahr in den Gottesdiensten vom 2. Februar, 19.00 Uhr, 5. Februar, 19.00 Uhr, 6. Februar, 09.30 Uhr und im Schülergottesdienst vom 11. Februar, 15.15 Uhr, gespendet. 


In der Schweiz gilt die heilige Agatha als Schutzpatronin der Feuerwehren. Agathabrot soll vor Feuer, als Schutz- und Heilmittel für das Vieh im Stall und vor Heimweh, da dieses ähnlich wie Feuer brennen kann, schützen.

Am Samstag, 5. Februar, sind im Dorfladen „Jakob“ von Pfarrer Andreas Fuchs gesegnete Brote erhältlich.



Voranzeige

Zusammen mit der 4. Klasse feiern wir am Freitag, 11. Februar um 15.15 Uhr einen Schülergottesdienst mit Blasiussegen.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler sind ebenso herzlich zu dieser Feier eingeladen. 


Firmung 2022

Rückblick Einschreibegottesdienst

Am Sonntag, 23. Januar 2022, im Gottesdienst um 10:30 Uhr in der Kirche St. Verena in Wollerau haben sich die Firmkandidatinnen und Firmkandidaten aus Feusisberg, Schindellegi und Wollerau ins Firmbuch eingeschrieben. Dieser wichtige Akt symbolisiert etwa die Halbzeit der Firmvorbereitung und zeigt den Willen der jungen Erwachsenen, sich auch weiterhin auf dem Firmweg intensiv mit ihrem Glauben und ihrem Leben auseinanderzusetzen. Wir danken allen, die die jungen Erwachsenen auf dem Weg zur Firmung im Gebet und mit guten Gedanken begleiten.

 

 

Download
Flyer Firmweg 21.22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.4 KB
Download
Firmung 2022 Flyer Firmreise.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Beichtmöglichkeiten und Krankensalbungen:

Der Empfang der Beichte und der Krankensalbung ist nach Wunsch möglich. 

 

Taufen/Hochzeiten:

Die Feier der Taufe und Trauungen sind unter strikter Einhaltung der Vorgaben des Bundesrates, des BAG’s und des Schutzkonzeptes möglich. 

 

Todesfälle/Beerdigungen:

Bei Todesfällen melden Sie sich bitte weiterhin bei der Wohnsitzgemeinde und unserem Pfarreisekretariat. Abdankungsfeiern und Begräbnisfeiern sind unter Einhaltung der Vorgaben des Bundesrates und des BAG’s  möglich. Sie sollen indessen so einfach wie möglich gehalten und mit so wenigen Personen wie möglich gefeiert werden. 


Seelsorge Telefon - Wir sind für Sie da! Jetzt erst recht!

Die Kirchliche Sozialberatung «Diakonie Ausserschwyz» hat für Sie ein Seelsorge Telefon eingerichtet. Rund um die Uhr, also 24 Stunden, können Sie Seelsorgerinnen und Seelsorger aus den Pfarreien in den Höfen, in der March und in Einsiedeln telefonisch erreichen. Ob Austausch, Sorgen oder andere Anliegen: Rufen Sie uns an!

Wer in dieser schweren Zeit jemanden zum Reden braucht, findet ihn/sie hier: 

079 403 14 80 oder hier: www.kirchliche-sozialberatung.ch